Parodontologie

Wass Sie über parodontale Zahnfleischerkrankungen zu wissen brauchen

Parodontale Zahnfleischerkrankungen, inklusive der Gingivitis und Parodontitis, sind ernsthafte Infektionen, wenn man diese unbehandelt lässt, können sie zum Verlieren Ihrer Zähne führen. Die Hauptursache der parodontalen Zahnfleischerkrankungen ist bakterieller Belag, eine klebrige, farblose Schicht, die auf unseren Zähnen selbständig wächst. Es gibt auch andere Faktoren, welche die Gesundheit Ihres Zahnfleisches negativ beeinflussen können :

  • Rauchen, Genetik (es sei betont, dass 30 % der ganzen Bevölkerung werden mit diesem Problem konfrontiert),
  • Pubertät, Schwangerschaft, Diabetes und andere Systemerkrankungen,
  • Schlechte Ernährung und Übergewicht, Arzneimittel oder sogar Stress können Ihrem Mund große Schwierigkeiten bereiten

Gingivitis ist die mildeste Form parodontaler Zahnfleischerkrankung.

Wie sind die Krankheitszeichen? Ihr Zahnfleisch wird rot, geschwollen und blutet oft. Auf dieser Etappe gibt es keinen oder ganz wenig Dyskomfort.  Gingivitis ist durch inadäquate orale Hygiene bedingt und ist mit Hilfe fachmännischer Behandlung und einer guten Pflege zu Hause reversibel.

Unbehandelte Gingivitis kann zur Parodontitis führen.  

Im Laufe der Zeit kann sich der Belag ausbreiten und über die Zahnfleischlinie heraus gehen. Die von den Bakterien im Belag produzierten Toxine reizen das Zahnfleisch. Danach stimulieren sie chronische Entzündungsreaktion, während welcher sich der Körper im Grunde genommen gegen sich selbst und seine Gewebe wendet, die Knochen, welche die Zähne unterstützen, werden gebrochen und zerstört. Das Zahnfleisch beginnt sich von den Zähnen abzusondern, indem es Taschen (die Höhlen zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch) formt, die infiziert werden. Mit Progredienz der Erkrankung werden die Taschen tiefer, mehr Zahnfleischgewebe und Knochen werden beschädigt und zerstört. Der Prozess hat sehr milde Zeichen. Die Zähne können lose werden und es kann die Notwendigkeit entstehen, diese rauszuziehen

Was kann Innen die Dental Clinic Zlata Prague ™ zur Behandlung dieser Erkrankungen anbieten ?

Die Dental Clinic Zlata Prague ™ wünscht chirurgische Behandlung so wenig wie möglich zu benutzen. Eher empfehlen wir nichtchirurgische Behandlung  - Zahnsteinentfernung und Wurzel- Oberflächenglättung (vorsichtige Reinigung der Wurzeloberflächen zur Zahnbelag- und Zahnsteinentfernung aus den tiefen parodontalen Taschen, sowie zur Wurzeloberflächenglättung zwecks Entfernung bakterieller Toxine), mit örtlicher Applikation von mikrobiziden Mittel und Wirt-Modulation.

Wir können Ihnen auch tiefe Reinigung, sehr sanft, schonend und wirksam, ausgeführt mit Hilfe unseres speziellen  Gerätes, Vector Durr genannt,  anbieten.
Diese Methode beschädigt Ihr Zahnfleisch nicht, ist schmerzlos und natürlich am wirksamsten.
Die Behandlung ist von unseren Ärzten durchgeführt.

Die komplette Prozedur nimmt etwa 2 - 3 Stunden in Anspruch und kann in 2 Besuchen ausgeführt werden. Das Ergebnis kann man auf einer Röntgenaufnahme sehen :

 

Beispiele von Molaren, behandelt mit Vector Durr

Entsprechend der lokalen Behandlung werden wir eine Untersuchung machen, um festzustellen, welche Art bakterieller Infektion Sie in den geformten Taschen haben,  sowie eine Untersuchung, um die passenden Antibiotika, mit Ihrer Genehmigung, zur Bekämpfung dieser Infektion zu finden. Danach verordnen wir Ihnen die passende Behandlung. Es werden natürlich  regelmäßige Kontrolluntersuchungen zur Überwachung des Behandlungsverlaufes erforderlich sein.

In einigen Fällen müssen wir chirurgische Behandlung durchführen. Chirurgische Behandlung ist nur in den Fällen erforderlich, wenn der Knochen, welcher Ihr Zahn unterstützt, schon zerstört worden ist. Dies ermöglicht einigermaßen  die Reversion der Beschädigung durch Regenerierung der verlorenen Knochen und Gewebe.

Während dieser Prozedur wird unser Chirurg das Zahnfleischgewebe weg falten und die Bakterien, welche die Erkrankung verursacht haben, entfernen. Während der Prozedur können Membranen (Filter), Knochenspäne oder Gewebe-stimulierende Proteine benutzt werden, um die natürlichen Knochen- und Gewebe-Regenerationskräfte unseres Körpers zu stimulieren.